5
(1)

Am Rand des Harzes gelegen und mit einem fast 1.000 Jahre alten Schloss im Fachwerkstil geschmückt, beherbergt die Stadt Herzberg im Landkreis Göttingen nicht nur 15.000 Einwohnerinnen und Einwohner, sondern auch regelmäßig Touristinnen und Touristen. All diese Personen müssen stets zuverlässig mit Trinkwasser versorgt werden. Bei der Automatisierung der Wasserversorgung hatte Phoenix Contact die Finger mit im Spiel.

Phoenix Contact-Produkte und -Lösungen sind zwar auf der ganzen Welt zuhause, aber oft nicht überall bekannt. Mit dieser Reihe geben wir Alltagsbeispiele und erklären, wo ihr unseren Produkten und Lösungen begegnet und was sie leisten.

Die Wasserversorgung Herzberg beliefert neben der Residenzstadt selbst noch vier weitere Ortschaften mit Trinkwasser. Rund 750.000 Kubikmeter Trinkwasser fließen jährlich durch das 130 Kilometer lange Rohrleitungsnetz. Die letzte Sanierung und Modernisierung des Wasserwerks fand 1994 statt. Nach 25 Jahren stand im Jahr 2019 eine erneute Modernisierung an, insbesondere bei der Automatisierungstechnik. Da die damals verbaute Steuerung nicht mehr erhältlich war, entschieden die Verantwortlichen, die Steuerungstechnik für die Filterspülung komplett zu erneuern.

Die Filterspülung stellt eine einwandfreie und zuverlässige Trinkwasserversorgung sicher. In der Regel lässt sie sich manuell oder automatisch steuern. Im Spülprogramm wird beispielsweise festgelegt, wann Wasser und Luft verwendet werden, wie hoch die Spülgeschwindigkeit ist und wie lange die einzelnen Programmschritte dauern. Diese Rahmenbedingungen ändern sich im Laufe der Einsatzzeit, und so muss das Programm ebenfalls anpassbar sein.

Widrigen Umweltbedingungen zum Trotz

Wegen der einfachen Handhabbarkeit und der geringen Baugröße entschieden sich die Verantwortlichen der Wasserversorgung Herzberg für eine Axioline-Steuerung von Phoenix Contact. Sie bildet nun das Herzstück der Filterspülung. Gehäuse und Elektronik der Steuerung wurden extra für die Nutzung in rauer Umgebung entwickelt und trotzen mit Leichtigkeit starken Vibrationen, extremen Temperaturen oder elektromagnetischen Störungen. Die Programmierung der Steuerung haben die Kolleginnen und Kollegen von Phoenix Contact als Dienstleistung durchgeführt.

Display bei der Wasserversorgung Herzberg

Für die Wasserversorgung Herzberg war eine wichtige Voraussetzung, dass die Umbauarbeiten während des laufenden Betriebs stattfinden können. Die zuverlässige Trinkwasserversorgung sollte nicht unterbrochen werden. Auf einem Sieben-Zoll-Display sieht das Bedienpersonal nun außerdem eine kompakte Übersicht der Filterspülung. Die Zeiten für die Spülvorgänge lassen sich in den Einstellungen problemlos anpassen.

Die Steuerung ist so aufgebaut, dass die Wasserversorgung Herzberg auch weitere Applikationsaufgaben mit ihr umsetzen kann. Ein zusätzliches Gerät ist nicht nötig. Damit ist die Wasserversorgung Herzberg bestens für die Zukunft gerüstet.

Dass Phoenix Contact-Produkte in Wasserwerken oder auch Kläranlagen Anwendung finden, ist übrigens keine Seltenheit. Lest hier, wie die Wasserversorgung Schieder-Schwalenberg, die Stadtwerke Bad Kreuznach oder der Abwasserbetrieb Warendorf unsere Produkte einsetzen.

Wie nützlich war dieser Artikel?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen 1

Bisher gibt es keine Bewertungen. Bewerte als Erstes diesen Artikel.

0 Kommentare