Ich bin Wiederholungstäterin bei der WoMenPower

From |

“Wer kennt das nicht: Sachen, die einem Spaß bereiten, macht man öfters. So geht es mir mit dem Karrierekongress WoMenPower bei der Hannover Messe. Ich habe bereits fünfmal daran teilgenommen und freue mich schon auf mein sechstes Mal.” Sarah Pyritz berichtet hier im Blog, warum sich eine Teilnahme am Kongress lohnt. Lest mehr.

Sarah Pyritz mit ihren Kolleginnen am Aussteller-Stand von Phoenix Contact

Der Kongress WoMenPower

Bei der WoMenPower handelt es sich um einen Karrierekongress, der seit 15 Jahren im Rahmen der Hannover Messe durchgeführt wird. Hier treffen sich jährlich ca. 1400 Teilnehmer/innen zum Netzwerken. Dabei werden Karrierefragen diskutiert und die moderne Arbeitswelt beleuchtet. Neben einem spannenden Vortrags- und Workshop-Programm präsentieren sich verschiedene Aussteller. Zum einen handelt es sich um Coaching- und Beratungsfirmen, aber auch um Industrieunternehmen, die diese Veranstaltung nutzen, um sich als Arbeitgeber zu präsentieren.

Wie sich der Kongress für mich geändert hat

Seit 2012 nehme ich regelmäßig an der WomenPower teil. Vier Jahre lang war ich als Teilnehmerin dabei und habe in den Workshops und Vorträgen viel gelernt, zum Beispiel von Marion Knaths: Sie ist die Autorin von „Spiele mit der Macht“, einem tollen Buch zum Thema Kommunikation in der männerdominierten Arbeitswelt. Beim Lesen des Buchs hatte ich  immer noch die Stimme von ihr im Ohr. Die Tipps und Tricks haben mir schon so manches Mal die Augen geöffnet.
2017 war ich zum ersten Mal als Aussteller dabei. Bei Phoenix Contact haben wir das Netzwerk „ing’enious“ für Frauen in technischen Berufen, dessen erste Vorsitzende ich bin. Dazu habe ich auch einen Beitrag geschrieben, den findet ihr hier. Von „ing’enious“ aus haben wir im letzten Jahr einen Stand bei der Ausstellung gehabt. Unser Ziel war es, in Kontakt mit anderen Firmennetzwerken zu kommen, um voneinander lernen zu können und Phoenix Contact als innovativen Arbeitgeber zu vertreten. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht. Wir haben viele tolle Kontakte geknüpft und interessante Menschen kennengelernt. Unser Ziel war: fünf Kontakte dokumentieren können. Wir hätten gar nicht gewagt, uns ein Ziel von zehn Kontakten zu setzen, da wir aus dem täglichen Messegeschäft wissen, wie schwierig es sein kann, Menschen für sein Thema zu begeistern. Am Ende hatten wir 13 dokumentierte Kontakte. Ein wirklicher Erfolg für unser Netzwerk.

Wie es weitergeht

Auch in diesem Jahr werde ich wieder an dem Karrierekongress WoMenPower teilnehmen. Dieses Mal wieder als Besucherin. Ich habe mich für spannende Workshops zu den Themen digitale Arbeitswelt und Storytelling angemeldet. Auch „ing’enious“ wird wieder mit einem Messestand vertreten sein. Vielleicht sehen wir uns dort.

Sarah Pyritz arbeitet seit 2012 bei Phoenix Contact. Zunächst bei Phoenix Contact Electronics in Bad Pyrmont im Produktmarketing Interface und seit 2014 als Leiterin im Vertriebsmarketing Elektronik der Phoenix Contact Deutschland in Blomberg. Zusammen mit ihrem Team verantwortet sie die Positionierung und Vermarktung der Produkte am deutschen Markt. Privat lebt sie mit ihrem Mann in Detmold und verbringt die Freizeit mit bouldern und laufen.

 

Share

Weitersagen

Erzähl Deinen Freunden von uns!

Kontakt

Leave a Reply

Your email address will not be published.