Im baden-württembergischen Albstadt versorgen die Albstadtwerke 70.000 Industrie- und Privatkunden mit Strom, Erdgas, Wasser und Wärme. Eine Funklösung sorgt dabei für die zuverlässige Anbindung der zum Teil weit entfernten Messstationen an die Leitzentrale.

Mehr lesen

Es passiert schneller, als man denkt: der Verkehrsunfall. Ein spezielles Sicherheitsglas von Saint-Gobain ermöglicht, dass die Autoscheibe bei einem Unfall nicht in gefährliche Scherben, sondern in harmlose Glaskrümel zerfällt. Bei der Herstellung ist auch ein Produkt von Phoenix Contact mit von der Partie.

Mehr lesen

… ob sich nicht eine Funklösung findet. Windenergie liefert den Großteil des regenerativ erzeugten Stroms in Deutschland. On- und Offshore drehen sich immer mehr Rotoren, um nachhaltig Strom zu gewinnen. Damit eine Windenergieanlage überhaupt erst in Betrieb gehen kann, müssen Nachweise zur Sicherung der Stromversorgung und zum Schutz der Umwelt vorgelegt werden. Wie eine Funklösung von Phoenix Contact dabei unterstützen kann, erfahrt ihr im heutigen Beitrag.

Mehr lesen

Krane befördern Lasten innerhalb eines Gebäudes, auf dem freien Feld oder auch zwischen In- und Outdoor hin und her. Oft muss die Last dabei Wände durchfahren. Wie Funktechnologie dabei unterstützen kann? Lest die Antwort im heutigen Beitrag.

Mehr lesen

Bildquelle: NSG Group

Die Herstellung von Glas erfordert eine große Menge an Energie. Wer seinen Energieverbrauch dabei überwacht, kann Einsparpotenziale ausfindig machen. So wie die NSG Group, die im Gladbecker Werk mithilfe des Funksystems Radioline relevante Daten erfasst und anschließend auswertet. Mehr dazu lest ihr im Beitrag.

Mehr lesen

Gent hat den drittgrößten Seehafen Belgiens, liegt aber im Binnenland. Wie das sein kann? Ganz einfach: Der Kanal Gent-Terneuzen verbindet die Stadt mit der Nordsee. Und damit die Schiffe ihn selbst nachts problemlos befahren können, lässt sich die an den Ufern installierte Beleuchtung auch dezentral über das Funksystem Radioline von Phoenix Contact schalten.

Uferbeleuchtung des Kanals Gent-Terneuzen

Mehr lesen

Istanbul verfügt über die zweitgrößte Mülldeponie der Welt. Auf dem Gelände befinden sich auch Produkte von Phoenix Contact. Sie wurden dort nicht entsorgt, sondern helfen bei der Erzeugung von Energie. Wir erklären euch, wie das funktioniert.

Mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung