Im baden-württembergischen Albstadt versorgen die Albstadtwerke 70.000 Industrie- und Privatkunden mit Strom, Erdgas, Wasser und Wärme. Eine Funklösung sorgt dabei für die zuverlässige Anbindung der zum Teil weit entfernten Messstationen an die Leitzentrale.

Phoenix Contact-Produkte und -Lösungen sind zwar auf der ganzen Welt zuhause, aber oft nicht überall bekannt. Mit dieser Reihe geben wir Alltagsbeispiele und erklären, wo ihr unseren Produkten und Lösungen begegnet und was sie leisten.

Albstadt befindet sich auf halbem Weg zwischen Stuttgart und dem Bodensee. Rund 46.000 Einwohner verteilen sich auf die neun Stadtteile. In Albstadt wurde unter anderem die Neigungswaage erfunden. Neben Waagen hat sich der Maschinen- und Werkzeugbau, besonders für Textilmaschinen und die Textilherstellung, in der Stadt angesiedelt.

Einwohner wie Unternehmen wollen selbstverständlich unterbrechungsfrei mit Strom, Erdgas, Wasser und Wärme beliefert werden. Zuständig sind die Albstadtwerke – ein eigenständiges Dienstleistungs- und Versorgungsunternehmen. Mehr als 2 Milliarden Liter Trinkwasser fließen jährlich durch das 960 Kilometer lange Rohrleitungsnetz der Albstadtwerke. Damit würden die Rohrleitungen von Albstadt bis nach Flensburg reichen.

Messstellen in ganz Albstadt

Für die technische Infrastruktur der Albstadtwerke sind Rohrleitungen ein sehr wichtiger Bestandteil. Sie können flüssige wie auch gasförmige Stoffe transportieren. Undichte Stellen in den Rohren können zu Umweltschäden oder wirtschaftlichen Verlusten führen. Um das zu verhindern, braucht es entsprechende Überwachungssysteme. Daher haben die Albstadtwerke Messstellen zur Leckage-Überwachung, zur Erfassung von Temperatur- und Wärmeleistungen der Blockheizkraftwerke sowie zur Aufnahme von Wasser- und Wärmemengen aufgebaut. Die Messstellen verteilen sich über das gesamte Stadtgebiet. Um die Messungen zu überwachen, müssen sie an die Leitzentrale angeschlossen sein. Das stellte die Albstadtwerke vor Probleme: Neue Kabel konnten aus Kostengründen und aufgrund der örtlichen Gegebenheiten nicht verlegt werden. Eine Mobilfunklösung kam ebenfalls nicht infrage. Es ist wichtig, dass die Netzhoheit bei den Albstadtwerken liegt, um im Störungsfall Einfluss nehmen zu können.

Durch Albstadt wird gefunkt

Messstation in Albstadt

Die Wahl fiel daher auf Funk, und zwar auf das Funksystem Radioline von Phoenix Contact. Die Lösung ist lizenzfrei und providerunabhängig. Laufende Kosten fallen nicht an. Das private Funknetz ist im Vergleich zu Mobilfunknetzen nicht überlastet und daher ausfallsicher.

Zunächst haben die Verantwortlichen vor Ort die optimale Position der Funkgeräte und Antennen ermittelt. Die Umsetzbarkeit einer Funkstrecke kann mit einer speziellen Software bewertet werden. Hierzu liefert das Tool anhand der zur Verfügung stehenden Koordinaten einen Geländeschnitt mit Höhenprofil. Hindernisse wie Berge, Bäume und Gebäude lassen sich darauf erkennen.

Es zeigte sich, dass oft Bäume oder Gebäude die Messstellen verdecken. Dank unterschiedlicher Funkfrequenzen kein Problem! Im Vergleich zum 2,4-GHz-Band zeichnet sich das 868-MHz-Band durch eine bessere Durchdringung von Hindernissen aus. Das liegt an dem niedrigen Frequenzbereich und der erlaubten höheren Sendeleistung. Große Entfernungen sind ebenfalls kein Problem.

Sichere Kommunikation

Dashboard in der Leitzentrale

Die zehn Messstellen verteilen sich auf zwei Funk-Master. Neben jedem Master ist eine Steuerung montiert – ebenfalls von Phoenix Contact. Sie kommuniziert direkt mit der Leitzentrale. Die Rechner in der Leitzentrale dokumentieren die Zu- und Abflüsse. Außerdem werten sie die Wasser-, Wärme- und Gasversorgung statistisch aus. Tritt in einer der Unterstationen eine Störung auf, benachrichtigt das System direkt die Rufbereitschaft. Sollte der Datenaustausch zwischen zwei Stationen mal unterbrochen sein, wird automatisch ein neuer Übertragungsweg zu einer anderen Station in der Nähe gesucht. Verschiedene Sicherheitsmechanismen sorgen außerdem für einen geschützten Datenaustausch.

Bei den Albstadtwerken hilft die Funklösung Radioline dabei, alle Messwerte kontinuierlich aufzuzeichnen und zu überwachen. Wollt ihr mehr Anwendungsbeispiele über Radioline lesen? Dann schaut doch mal hier vorbei.

Wie nützlich war dieser Artikel?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen

0 Kommentare