4.9
(7)

Jeder von uns trifft eine Menge Entscheidungen pro Tag. Die erste Entscheidung ist meistens, ob man noch fünf Minuten länger im Bett bleibt, nachdem der Wecker geklingelt hat. Schon routiniert drücken wir im Halbschlaf auf die Snooze-Taste und drehen uns nochmal um. Aus Erfahrung wissen wir, dass wir die fünf Minuten wieder aufholen können. Entscheidungen geschehen im Hintergrund und sind uns oftmals nicht bewusst – wie bei künstlicher Intelligenz (KI).

Unsere Gefühle, unser Verstand und unsere Intuition sind Bestandteile unserer emotionalen und sozialen Intelligenz. Diese Eigenschaften sind die Grundlage, nach der wir Entscheidungen treffen. Ständig führen wir daher eine Kosten-Nutzen-Abwägung durch. Soll ich heute lieber ein rotes oder ein weißes Hemd anziehen?  Fahre ich die Strecke durch den Wald oder doch die längere Strecke über die Umgehungsstraße? Das rote Hemd gefällt mir besser, die Umgehungsstraße ist bei Glatteis sicherer. Bekannte Situation und erlernte Abläufe befähigen uns, besser und sicherer zu entscheiden.

Künstliche Intelligenz im Alltag

Genau so funktioniert künstliche Intelligenz. Algorithmen analysieren eine Vielzahl von Daten, sie suchen nach Mustern und sich wiederholenden Zyklen. Aufgrund dieser Basis werden dann Entscheidungen getroffen oder vorgeschlagen. Bewusst oder unbewusst ist diese Form der künstlichen Intelligenz schon Bestandteil unseres Alltags. Mein Internetwecker kennt meine Lieblingsmusik, der Onlineshop meines Vertrauens schickt mir die neueste Werbung mit Fokus auf meiner Lieblingsfarbe und mein Navigationsgerät hat den Wetterbericht und die Verkehrssituation schon analysiert und schlägt mir den kürzesten Weg vor.

Einsatz von KI in der Produktion

Vom Drücken auf die Snooze-Taste an meinem Wecker bis zu meinem Arbeitsplatz benötige ich ca. 1,5 Stunden. Die Prüfstationen an den Produktionsanlagen unserer Smart Factory haben in der gleichen Zeit circa eine Million Prüfdatensätze erfasst.  Wenn eine Person nur 30 Sekunden für die Sichtung, Auswertung und Bewertung eines Datensatzes investieren würde, wäre sie für 138 Stunden beschäftigt. Bei der Verarbeitung von großen Datensätzen und der Auswertung von komplexen Prozessen ist der Einsatz von künstlicher Intelligenz daher unausweichlich. Durch den gezielten Einsatz von Data Science und Maschine Learning können wir Parameter definieren, die wesentlichen Einfluss auf die Qualität unserer Prozesse haben. Daher sehen wir große Zukunftspotenziale für KI in der Produktion.

Künstliche Intelligenz steuert die Logistik

Unsere Logistik hat sich in der Vergangenheit um die Versorgung der Produktion mit Material sowie die Entsorgung gekümmert. Die optimale Fahrstrecke und der optimale Zeitpunkt waren oftmals sehr statisch. Feste Bestell- und Lieferzeitpunkte gehörten zur täglichen Arbeit.  Der notwendige Arbeitsschritt musste sich an einer festen Routine orientieren.

In einem meiner Beiträge habe ich die Smart Factory beschrieben. Der Kunde im Zeitalter von Industrie 4.0 möchte hoch individualisierte Produkte in geringen Stückzahlen schnellstens zum Preis eines Serienartikels bestellen und erhalten. Die Anzahl von Arbeitsschritten wird daher deutlich zunehmen. Diese abhängig von Materiallieferungen anzustauen, um sie dann gesammelt abzuarbeiten, kann nicht mehr funktionieren.

Künstliche Intelligenz in Form eines Fahrerlosen Transport Systems (FTS)

Die Materialversorgung und -entsorgung in der Smart Factory übernehmen daher fahrerlose Transportsysteme (FTS). Die Software zur Steuerung der Transportfahrzeuge erfasst alle Transportaufträge und erstellt einen optimalen Lieferweg. Leerfahrten und Unterversorgungen werden durch den Algorithmus verhindert. Dabei entscheidet die KI, welcher Weg optimal ist. Transportaufträge werden streckenoptimiert zusammengefasst. Damit keine Leerfahrten entstehen, findet ein permanenter Datenaustausch mit dem Zentralrechner statt.

In meinem nächsten Beitrag werde ich euch ausführlich von unseren fahrerlosen Transportsystemen berichten. Abonniert den Blog, um den Beitrag nicht zu verpassen!

Wie nützlich war dieser Artikel?

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen 7

Bisher gibt es keine Bewertungen. Bewerte als Erstes diesen Artikel.

0 Kommentare