5
(2)

Bereits seit über 20 Jahren richtet Phoenix Contact den internationalen Technologie- und Bildungswettbewerb „xplore“ aus und lädt damit Schülerinnen und Schüler, Studierende, Auszubildende und junge Berufstätige ein, auf kreative Weise und mithilfe von Produkten und Lösungen von Phoenix Contact technische Lösungen für verschiedene Herausforderungen zu erarbeiten. Klaus Hengsbach und Edmond Thevapalan – bei Phoenix Contact für den xplore Award 2023 verantwortlich beantworten die wichtigsten Fragen zum anstehenden Wettbewerb.

Warum richtet Phoenix Contact diesen Wettbewerb aus, mittlerweile schon zum achten Mal?

Klaus Hengsbach: Wir haben den xplore-Wettbewerb 1998 ins Leben gerufen, um Technologien an junge Menschen heranzutragen und ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre Ideen zu verwirklichen. Mit Technologien, die bereits in der Industrie angewendet werden. Damit leisten wir als Unternehmen einen Beitrag für den internationalen Bildungsbereich und unterstützen die jungen Erwachsenen beim Lernen. Phoenix Contact bekommt dafür immer wieder kreative Vorschläge, wie die technische Zukunft aussehen kann und kommt mit neuen Zielgruppen in Kontakt. Wir erfahren, was die junge Generation bewegt, sowohl im Bereich der Anwendungen als auch im Bereich des Lernens und diesen Dialog, den möchten wir mit dem Wettbewerb immer wieder neu anstoßen.

Der xplore-Wettbewerb steht, ausgerichtet am Purpose von Phoenix Contact, dieses Mal unter dem Motto „Technology Award for a sustainable World“ und soll sein Finale im Jubiläumsjahr 2023 finden. Wie kam es dieses Jahr zu diesem Motto?

Edmond Thevapalan: Mit unserem Zielbild der All Electric Society, also einer Gesellschaft, in der regenerativ erzeugte elektrische Energie als primäre Hauptenergieform weltweit in ausreichendem Maße und vollständig wirtschaftlich zur Verfügung steht, tragen wir schon lange dazu bei, die Welt nachhaltiger zu machen. Denn unsere Produkte und Lösungen helfen Unternehmen und Gemeinden, Energie effizienter zu gewinnen, zu nutzen und zu verteilen. Das schont Ressourcen und trägt zum Klimaschutz bei. Und ist damit die Übersetzung dessen, was wir in unserer unternehmerischen Verantwortung, unserem Purpose festgehalten haben: „Mit Leidenschaft für Technologie und Innovation schaffen wir gemeinsam eine nachhaltige Welt.“ 

Beim xplore-Wettbewerb greifen wir konsequent alle Aspekte von Nachhaltigkeit auf: Ökologie, Ökonomie und Soziales. Wir bieten jungen, engagierten Menschen die Möglichkeit, modernste Technologien innovativ für ihre Visionen einer nachhaltigen Welt zu nutzen. Wir unterstützen sie mit Know-how, Leidenschaft und Kontakten. Wenn vielversprechende Lösungen entstehen, für die es einen Markt geben könnte, helfen wir den Teilnehmenden dabei, Unternehmerinnen oder Unternehmer zu werden. Auch das entspricht unserem Unternehmenszweck.

Wie läuft der Wettbewerb ab?

Edmond Thevapalan: Wir sind im Februar mit der Bewerbungsphase gestartet. Bis Ende Juni 2022 können sich die Teams nun bewerben. Anschließend sichtet eine Jury mit Personen aus Unternehmen, Wissenschaft und Wirtschaft die Einreichungen. Die Jury wählt dann 100 Teams aus, die ihre Ideen umsetzen können. Jedes Team darf dazu Produkte von Phoenix Contact im Wert von 3.000 Euro bestellen. Im Oktober 2023 laden wir die spannendsten Projekte zum großen Finale nach Deutschland ein. Im Umfeld unserer 100-Jahrfeier präsentieren die nominierten Teams im Rahmen einer Ausstellung in Bad Pyrmont ihre Ergebnisse und werden von der fachkundigen Jury abschließend in einem großen Festakt prämiert.

Edmond Thevapalan

Welche Aufgabenstellung bekommen die Teams?

Edmond Thevapalan: Wir haben verschiedene Themenfelder, für die Lösungen entwickelt werden können. Das können Technologien für das alltägliche Leben sein, sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld. Neben Ideen zu Themen wie Smart Building, Smart Infrastructure oder E-Mobility sind wir auch an Bildungslösungen interessiert: Wie können wir Nachhaltigkeit lehren? Und wie lernen wir in Zukunft nachhaltig? Für uns sind das hochaktuelle und spannende Fragen – xplore ist schließlich ein Innovations- und Bildungswettbewerb.

Was gewinnen die besten Teams?

Klaus Hengsbach: Eins vorweg, ja es gibt auch Geld- und Sachpreise. Aber nach über 20 Jahren Erfahrung kann ich voller Stolz bestätigen, dass xplore so viel mehr bietet. Nach der erfolgreichen Bewerbung und Auswahl der 100 Teams durch die Jury, beginnt für alle Beteiligten eine intensive, inspirierende und bereichernde Zeit. Als weltweiter Wettbewerb sorgt xplore im Kleinen, dass die Welt ein bisschen enger zusammenrückt. Es entstehen Freundschaften. Und bei allen Wettbewerbsgedanken hilft man sich gegenseitig und entdeckt neue Perspektiven. Aspekte, die heute mehr denn je wertvoll und wichtig sind. 

Edmond Thevapalan: Wie bereits erwähnt, unterstützen wir die Teilnehmenden auch gern dabei, ihre Ideen über den Wettbewerb hinaus zu entwickeln – sozusagen vom xplorer zur Unternehmerin oder Unternehmer. Denn auch das ist für uns Nachhaltigkeit: Eine Idee zur Marktreife entwickeln, wenn sie vielversprechend ist. Die Teams investieren schließlich jede Menge Herzblut, Schweiß und Wissen. 

Wird es den xplore-Wettbewerb auch in Zukunft weiter geben?

Klaus Hengsbach: Wir sehen an den bisherigen Wettbewerben, dass der xplore zu einem Element geworden ist, was zur Phoenix Contact-DNA gehört und gerade auch im Hinblick auf die gesellschaftliche Verantwortung unseres Unternehmens immer mehr in den Vordergrund rückt. Daher ist der xplore prädestiniert für eine nachhaltige Weiterführung in den Folgejahren. Die Geschäftsleitung steht hinter diesem Projekt und möchte auch, dass wir diesen Ansatz weiterverfolgen, dass wir zeigen, wie wir Verantwortung übernehmen und uns gesellschaftlich einbringen. Wir geben viel Zeit, Energie und Geld in diesen Wettbewerb. Das, was wir zurückbekommen, sind motivierte Menschen und Ideen. Das kann man nicht monetarisieren, das kann man nicht quantifizieren. Aber sowohl wir als Unternehmen beweisen mit den Teilnehmenden aus aller Welt, dass unser Purpose mehr als nur ein Satz ist – er wird gelebt.

Mehr Informationen zum xplore 2023 Technology Award

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

0 Kommentare