Vom Tester zum Consultant

From |

Hier kommt Teil 5 unserer Vorstellung der Gesellschaften der Phoenix Contact-Gruppe. Die Phoenix Contact Cyber Security AG in Berlin stellt euch Andreas Manthey vor:

Der Kündigung durch meinen alten Arbeitgeber im Jahr 2004 und der darauf folgenden Initiativbewerbung bei der damaligen Innominate Security Technologies AG, habe ich meine derzeitige Position als Technical Consultant zu verdanken. Wir gehören seit 2008 zur Phoenix Contact Gruppe und wurden durch die vollständige Integration im Jahr 2016 zur Phoenix Contact Cyber Security AG.

Gruß aus Berlin

In Berlin befindet sich das gesammelte Know-How, das in der Firmware der mGuard Produktlinie steckt. Hier arbeiten kluge Köpfe, die sich Gedanken darüber machen, wie industrielle Anlagen und kritische Infrastrukturen gegen Gefahren aus internen und externen Netzwerken abgesichert werden können. Der Aufbau und der Betrieb sicherer und verschlüsselter Kommunikation in der industriellen Vernetzung gehören ebenso dazu. Ein kleines Team von Consultants, die über das Land verteilt sind, beschäftigt sich national und international mit Projekten und Dienstleistungen rund um industrielle Cyber Security.

Vom Tester…

Als ich 2004 bei der Innominate als Tester anfing, lag der Fokus noch gar nicht auf dem industriellen Umfeld. Die „Firewall im Kabel“, der heutige mGuard smart², war für Außendienstmitarbeiter gedacht, die sichere Verbindungen zu ihren Firmennetzwerken aufbauen mussten. Doch die Firma und das Produktportfolio entwickelten sich weiter. Spätestens seit der Übernahme durch Phoenix Contact lag der Schwerpunkt auf dem industriellen Umfeld und das Angebot an Hutschienenmodellen wurde stark ausgebaut. Das Testen der Produkte gestaltete sich komplexer und aufwendiger. So entwickelten wir automatisierte Testinfrastrukturen und bauten ein kompetentes Test-Team in Weißrussland auf, um die hohe Qualität der Produkte zu gewährleisten. Die Koordination der Tests, der verteilten Test-Teams, wie auch die Verantwortung der Testinfrastruktur, lagen bis Ende 2015 als Projektleiter für die QA in meinem Verantwortungsbereich. Aber wollte ich den ganzen Tag im Büro verbringen?

zum Consultant

Irgendwie nicht. So ergab sich 2013 die Chance 3 Monate lang in den USA die Kollegen der US-Landesgesellschaft bei ihren Tätigkeiten rund um das Thema mGuard und Cyber Security zu unterstützten. Mein gutes Fachwissen und die Erfahrung aus fast 10 Jahren Produkttests kamen mir dabei sehr zu Gute. So entwickelte sich, wenn auch langsam, die Vorstellung näher am Kunden arbeiten zu wollen und die Einsatzfelder unserer Produkte hautnah zu erleben. 2015 kam dann ein Kollege auf mich zu, der ein Consulting-Team aufbauen sollte und ich ergriff die Chance 2016 mich zum Technical Consultant weiter zu entwickeln. Seitdem begleite ich unsere Kunden auf dem Weg, ihre Netzwerke abzusichern, sichere Fernwartungslösungen zu entwickeln oder kundenindividuelle Security Projekte zum Erfolg zu führen. Trainings, Workshops, flexible Arbeitszeiten und das Reisen runden dabei meinen Alltag ab. Immer wieder motivierend sind auch diese „Aha-Momente“ der Kunden, wenn ich ihnen etwas Neues vermitteln konnte oder eine Dienstleistung erfolgreich abgeschlossen habe. Im Gegenzug bekomme ich viele wertvolle Einblicke in das Umfeld unserer Kunden. Diese Erkenntnisse helfen dann unsere Produkte und Dienstleistungen stetig zu verbessern.

Andreas Manthey arbeitet seit 13 Jahren bei der Phoenix Contact Cyber Security AG in Berlin in den Bereichen Entwicklung/QA und aktuell ICS Security Consulting. Er ist gemeinsam mit seinen 3 Kollegen für die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich Cyber Security verantwortlich. Privat lebt er mit seiner Frau und seinem 10-Monate alten Sohn in Potsdam.

Share

Weitersagen

Erzähl Deinen Freunden von uns!

Kontakt

Leave a Reply

Your email address will not be published.