Digitales Lernen – Die Lernform der Zukunft

From |

Wer kennt es nicht – mal schnell etwas auf Google nachschauen, sich auf YouTube ein Tutorial ansehen oder sich mit einer Sprach-App auf den nächsten Italienurlaub vorbereiten. Handy, Tablet und Co. sind für uns alle mittlerweile unverzichtbare Alltagsbegleiter geworden. Dabei lernen wir meist unbewusst neue Dinge und profitieren so von digitalem Lernen oder E-Learning. Dieser nicht mehr ganz so neue Trend erobert alle Lebensbereiche von Schule bis hin zur beruflichen Weiterbildung. Mehr dazu in unserem heutigen Gastbeitrag von Studyflix.

Studyflix ermöglicht Digitales Lernen

Mit unserer Career-to-go-Reihe beleuchten wir verschiedene Karrierethemen für dich und geben hilfreiche Tipps für den Alltag in kompakter Form – quasi für unterwegs! Im Beitrag erzählt Benedikt Berger, Gründer der E-Learning Plattform “studyflix”, wie moderne Lernmethoden helfen, Wissen besser zu vermitteln.

Was ist eigentlich digitales Lernen?

Die Digitalisierung verändert alle Lebensbereiche, vom Haushalt bis zum Job. Industrie 4.0 ist hier ein oft verwendeter Begriff. Er beschreibt schlicht die Vernetzung aller Bereiche eines Unternehmens und die Digitalisierung der Produktion. Um sich in einer digitalen Welt zurechtfinden zu können, ist digitales Lernen notwendig. Dieses beinhaltet das Lernen über digitale Medien, vor allem über Computer oder Handy. Die Verwendung dieser Medien zur Bildung und Weiterbildung steckt in vielen Unternehmen und vor allem im Schulsystem aber noch in den Kinderschuhen.

Vorteile digitalen Lernens

Dabei ist digitales Lernen essentiell, um in einer modernen Lebenswelt bestehen zu können. Die daraus resultierende digitale Bildung ist der Schlüssel zur Wettbewerbsfähigkeit auf dem Arbeitsmarkt der Gegenwart und Zukunft. Man gewöhnt sich schließlich durch digitales Lernen den Umgang mit den entsprechenden Medien an. So erwirbt man neben dem eigentlich übermittelten Wissen auch digitale Kompetenzen. Digitales Lernen bietet aber noch weitere Vorteile gegenüber konventionellen Methoden. Jeder kann Inhalte nach eigenem Bedarf behandeln oder vertiefen. Außerdem ist man zeitlich und räumlich unabhängig. Die vielfältigen Arten digitalen Lernens, wie etwa MOOCs (Massive Open Online Courses), Lernvideos oder Lernen über Apps bieten eine hohe Abwechslung. Durch die audiovisuelle Wissensübermittlung sind sie allesamt sehr wirksam.

Vorbild Studenten

Details zur Lernplattform für das Digitale LernenVorreiter im Bereich digitalen Lernens sind sicher die derzeitigen Studenten, die „digital natives“. Selbstverständlich benutzen sie digitale Medien gezielt zum Lernen und zur Informationsbeschaffung. Dies beginnt bei der Benutzung von Google und reicht über Online-Vorlesungen bis hin zu Online-Plattformen, die sich auf Studieninhalte spezialisiert haben. Die größte E-Learning Plattform für Studenten und Absolventen im deutschsprachigen Raum ist Studyflix. Die Plattform wird auch von Phoenix Contact gefördert.

Studyflix – die größte E-Learning Plattform für Studenten und Absolventen in Deutschland

Studyflix bietet eine kostenlose, aber qualitativ hochwertige Wissensvermittlung für Studenten. Finanziert wird die Plattform durch die Employer-Branding-Budgets von Unternehmen. In den kurzen, animierten Videos werden komplexe, klausurrelevante Studieninhalte (v. a. aus den Bereichen MINT und WiWi) einfach, anschaulich und unterhaltsam erklärt. Hierfür wird auf ein gutes didaktisches Konzept gesetzt: Veranschaulichungen mit Beispielen aus dem Studentenleben und ein gewisser Entertainmentfaktor durch einen motivierenden Synchronsprecher und coole Animationen. So versteht man auch die schwierigsten und trockensten Inhalte. Zudem wird jedes Thema nicht nur im Videoformat, sondern auch mit textlichen Inhalten und anschaulichen Bildern erklärt. Auf www.studyflix.de ist so für jeden Lerntyp die ideale Prüfungsvorbereitung zu finden.

Die Plattform ist übrigens auch ideal für alle, die Themen aus dem Studium noch einmal auffrischen wollen. 😉

Über den Autor:

Digitales Lernen ist mein Spezialgebiet – als Gründer der E-Learning-Plattform Studyflix helfe ich zusammen mit meinem Team Studenten bei der Prüfungsvorbereitung und Unternehmen, erfolgreiches Employer Branding zu betreiben. Als ehemaliger Student im Bereich Wirtschaftsjura an der Universität Augsburg habe ich hautnah miterlebt, wie digitales Lernen auf dem Vormarsch ist. Privat bin ich ein großer Pflanzenfreund und habe während meiner Studienzeit meine Ein-Zimmer-Wohnung mit über 50 Pflanzen in einen kleinen  Dschungel verwandelt 😉. Mehr Infos zu mir gibt es auf meinem Xing-Profil.

Share

Weitersagen

Erzähl Deinen Freunden von uns!

Kontakt

Leave a Reply

Your email address will not be published.