Seit Mai 2017 gibt es sie nun schon bei Phoenix Contact – die „JobRad-Bikes“.
Was das ist? Eine von Phoenix Contact unterstützte Möglichkeit, sich ein neues Fahrrad oder Pedelec direkt vom Bruttogehalt zu leasen.

Und die Vorteile? Weil es direkt vom Brutto gezahlt wird, bleibt unterm Strich so deutlich mehr Cash im Portemonnaie, als wenn man sich das Fahrrad rein privat leisten würde. Privat nutzen darf man es natürlich trotzdem. Knapp 500 solcher Räder flitzen schon mit ihren stolzen Phoenix Contact-Besitzern durch die Gegend. Es ist Zeit, die noch freien Lücken an den Fahrradständern zu füllen.

Vera Lindberg mit ihrem Rad

Adios amigos – Abschied nehmen vom guten alten Drahtesel

Als Flachland-City-Cruiser war ich mit meinem herkömmlichen Fahrrad bislang ganz komfortabel unterwegs. Aber seit dem Umzug ins Eggegebirge staubt es in der Garage vor sich hin – zu steil sind die Berge und der Kindersitz mit seinem Gewicht tut sein übriges.

Die Lösung bisher: das Auto. Mein ­­­Ziel ist es aber, auf ein Pedelec umzusteigen, damit wir das Auto öfter stehen lassen und den kleinen Einkauf mal wieder mit dem Rad erledigen können. Ein bisschen gedulden muss ich mich aber noch, bis auch ich mir ein neues Gefährt zulegen kann. Aber alle, die schon ihre Probezeit um haben und dazu noch für mindestens drei weitere Jahre im Unternehmen sind, können sich jetzt schon für den Frühling ausstatten und die ersten Sonnenstrahlen für eine schöne Tour nutzen.

Parken in erster Reihe – einer der Fahrradständer bei Phoenix Contact

Auswählen, unterzeichnen, losradeln

Klinkt nicht nur einfach, sondern ist es auch. Sein Wunschrad sucht man sich bequem bei seinem JobRad-Fachhandelspartner in der Nähe aus. Den nächsten Händler und auch einige Online-Anbieter findet man auf dem JobRad Portal. Dort stellt man sich das Fahrrad im gegebenen Kostenrahmen frei zusammen – dabei spielt zum Beispiel der Hersteller keine Rolle. Ist das Fahrrad ausgesucht, unterschreibt man noch den Überlassungsvertrag mit dem Arbeitgeber. Der prüft nochmal, ob alle Voraussetzungen zutreffen und gibt dann die Bestellung frei. Eine Versicherung für das Fahrrad ist Pflicht, wird aber von Phoenix Contact getragen.

Sobald die Bestellung vom Arbeitgeber freigegeben wird, kann man sein Wunschrad beim Händler abholen.

Und los geht’s  – jetzt heißt es, kräftig in die Pedale treten und raus an die frische Luft, der Frühling kann kommen.

Vera Lindberg arbeitet seit 2018 in Blomberg im Bereich Corporate HR Solutions. Sie unterstützt ihre Kolleginnen und Kollegen darin, neue Projekte für den HR Bereich innerhalb des Unternehmens zu kommunizieren. Privat lebt sie mit ihrer Familie in Bad Driburg und lernt dort noch Stück für Stück die neue Heimat kennen.

Wie nützlich war dieser Artikel?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen

2 comments

  1. Julia Fritzsch
    Julia Fritzsch

    Hallo Herr Elbracht,
    vielen Dank für Ihre Anfrage zum Thema Fahrradleasing. Bei Fragen zum Prozess und zu den Konditionen können Sie sich gerne an Ihren zuständigen Sachbearbeiter (HR Payroll) wenden.
    Freundliche Grüße, Julia Fritzsch

  2. Martin Elbracht

    Hallo,
    ich bin Phoenix Mitarbeiter seid 1991.Ich habe eine Frage zum Fahrradleasing.Ist das Angebot zeitlich
    unbegrenzt und wie sind die Konditionen beim Leasing?
    Wer ist mein Ansprechpartner in dieser Angelegenheit?
    Ich bin Mitarbeiter im Bereich FDC.

    M.f.G
    Martin Elbracht

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Webseite verwendet Cookies. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung