4.9
(25)

Karen Gurenowitz ist Managerin in der Unit Digital Processes and Solutions im Project Management Office (PMO) und arbeitet an Projekten zur Digitalisierung bei Phoenix Contact mit. Woran genau sie arbeitet und was ihr besonders Spaß macht, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Die Anzahl an verschiedenen Jobbezeichnungen nimmt rasant zu. Dabei reicht die Stellenanzeige als Informationsquelle für einen Job oftmals nicht aus. Aus diesem Grund lassen wir unsere Mitarbeitenden selbst sprechen: Karen Gurenowitz berichtet von ihren Projekten bei Phoenix Contact.

Was macht die Arbeit im Project Management Office für dich besonders?

Vor knapp einem Jahr fiel der Startschuss für ein Project Management Office, das die digitale Transformation bei Phoenix Contact unterstützt. Keine leichte Aufgabe, da wir als Team auf eine Vielzahl von Programmen und Projekten treffen. Unterschiedliche Inhalte, Zeitpläne und Bedürfnisse der Beteiligten gilt es zu managen.

Meine Aufgabe ist das soziale Zusammenführen eines produktiven Teams. Ziel ist es, die Themen so aufzubereiten, dass unser Top-Management Entscheidungen treffen kann. Ein Großteil meiner Arbeit macht also das Netzwerken, auch People Management genannt, aus. Dies genieße ich in vollen Zügen und es macht die Arbeit im PMO für mich besonders.

Was macht dir am meisten Spaß?

Die Projekte, die wir im Zuge der digitalen Transformation angehen, bedeuten nicht nur die Einführung neuer Tools, sondern vor allem Veränderungen bei den Prozessen, der Kommunikation und der Organisation. Mein Herzensthema liegt dabei im Projektmanagement und die Beantwortung der Frage: Wie schaffen wir es, diese Veränderungen für uns gewinnbringend zu nutzen?

Teamarbeit, Zusammenhalt im Umgang mit neuen Herausforderungen und innovative Ideen haben maßgeblichen Einfluss auf den Erfolg eines Projekts. Soziale Kompetenzen, kommunikative Skills und der Umgang mit den digitalen Möglichkeiten sind gefragt und dürfen ausgestaltet und verprobt werden.

Was wird oder ist dein nächstes Projekt?

Ich habe das große Glück, dass ich aktuell die verschiedenen Perspektiven des Projektmanagements abbilden darf: zum einen aus dem Blickwinkel des Project Management Offices, also die Formulierung zentraler Strukturen und Governance für die Projekte der digital Transformation, und zum anderen als Teilprojektleiterin im Kontext einer SAP-Einführung bei einer Tochtergesellschaft. Beide Themengebiete werden auch im kommenden Jahr meinen thematischen Schwerpunkt bilden.

Haben sich deine Vorstellungen in Bezug auf deinen Job bestätigt?

Vor zehn Jahren habe ich mich bei Phoenix Contact auf eine Stelle in der IT beworben, die genau dem entsprach, was ich suchte: Gestaltungsspielraum, Internationalität und ein engagiertes Team – es gefiel mir, ich wollte bleiben und so war relativ schnell klar, dass ich meinen Lebensmittelpunkt mitsamt meiner Familie dauerhaft in die kleine Stadt Blomberg verlegen wollte.

Belohnt wurde ich mit der Möglichkeit, mich auf Themen einlassen zu dürfen, die mir Spaß machen, an deren Erfolg ich glaube und die ich mit Herzblut unterstützen kann.

Ihr wollt mehr über die digitale Transformation bei Phoenix Contact erfahren? Hier findet ihr weitere Informationen und Jobs.


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 25

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

0 Kommentare