5
(1)

Die ersten #AIChallengeDays im Juni waren ein voller Erfolg für die noch junge AICommunityOWL. Spannende Lösungen für #smartbuilding und #smartindustry sind entstanden und werden gerade in die Realität überführt. Jetzt stehen die nächsten #AIChallengeDays an. Thomas Bischoff gibt euch einen Überblick über das Programm.

Die Pandemie hat auch unseren Alltag als Industrieunternehmen auf den Kopf gestellt. Wir haben uns vielen neuen Herausforderungen stellen müssen. In Blogbeiträgen aus verschiedenen Unternehmensbereichen zeigen wir euch, was wir dabei gelernt haben.

Als wir im Frühjahr anfingen, die AICommunityOWL zu gründen, waren persönliche Treffen Gott sei Dank noch erlaubt. Schnell mussten allerdings auch wir von analogen zu digitalen Meetings wechseln. Wie gut, dass ein Hackathon auch online stattfinden kann!

Bei den ersten #AIChallengeDays im Juni gab es auch eine Challenge im Bereich Smart Building von Phoenix Contact. Die Teams sollten Lösungen entwickeln, um Fahrstühle in Zukunft intelligenter betreiben zu können. Im konkreten Fall handelte es sich um eines der am stärksten automatisierten Gebäude Europas: das Gebäude 4 von Phoenix Contact Electronics in Bad Pyrmont. Die Umsetzung der Lösung des Gewinnerteams ist für das nächste Jahr geplant. Noch stecken die Gewinner – allesamt Studierende – mitten im Masterstudium. Gleichzeitig widmet sich die Community schon den nächsten Herausforderungen bei den zweiten #AIChallengeDays.

Time2Innovate

Das neue Motto lautet #Time2Innovate. Ein inspirierendes YouTube-Video gibt es bereits, man spürt den Puls der KI.

Vom 27. bis zum 29. November könnt ihr live eure intelligenten Algorithmen auf echte industrielle Daten loslassen, euch mit der Community und Unternehmen vernetzen und tolle Preise abräumen. Die Daten stellen diesmal Emerson/Aventics und das KI-Reallabor der SmartFactoryOWL zur Verfügung.

Allzu viel wird noch nicht verraten, einen kleinen Spoiler gibt es aber schon: Die erste Challenge kommt aus dem Bereich Luftdruckversorgung / pneumatische Komponenten in industriellen Produktionsanlagen. Außerdem wird es noch eine weitere Challenge geben. Natürlich gibt es auch wieder ein kleines Rahmenprogramm, unter anderem mit einer Keynote von Prof. Dr. habil. Andreas Welling von der TH OWL, Lemgo. Eine weitere Keynote ist in Vorbereitung.

Teilnehmen kann jeder, ob KI-Profi oder Rookie! Ihr kennt euch mit Python, Google Colab oder Kaggle aus? Oder Mathe ist euer Hobby? Datenanalyse liegt euch? Oder einfach mal reinschnuppern? – Herzlich Willkommen bei den #AIChallengeDays!

Die Community ist inzwischen zu einem Netzwerk Künstlicher Intelligenz gewachsen, vom Einsteiger bis zum Professor für Data Science. Wer KI einmal ausprobieren möchte, ist hier richtig. Die Teams helfen sich gegenseitig, zusätzlich steht kompetente Hilfe von den Hochschulen OWLs bereit für Diskussionen und Tipps. Auf die Sieger warten attraktive Preise und die Möglichkeit der Umsetzung der gefundenen Lösungen im KI-Reallabor der SmartFactoryOWL in Lemgo.

Wir freuen uns auf euch. Zur Anmeldung geht es hier. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Aber damit nicht genug, bereits Anfang des nächsten Jahres wird es ein weiteres neues Format geben. Wer informiert bleiben möchte, folgt der Community auf Twitter unter @aicommunityowl.

Wir sehen uns, auf den 2. #AIChallengeDays

Über die AI Community OWL

Logo AICommunityOWL

Die AICommunityOWL ist ein privates, unabhängiges Netzwerk aus AI-Enthusiasten. Mitarbeitende des Fraunhofer IOSB-INA, der Technischen Hochschule OWL, dem Centrum Industrial IT und Phoenix Contact haben sie 2020 gegründet. Gemeinsam glauben sie an den digitalen Fortschritt durch den Einsatz von Machine Learning. Sie wollen nachhaltige Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft schaffen: für die Industrie, für Mobilität, für intelligente Gebäude und Smart Cities – und vor allem für die Menschen!

Wie nützlich war dieser Artikel?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen 1

Bisher gibt es keine Bewertungen. Bewerte als Erstes diesen Artikel.

0 Kommentare