5
(6)

Tobias Rust arbeitet im Team Master Data Management und leitet das Programm Global Data Excellence. Ziel dabei ist es, die Qualität von Stammdaten, die elementar für die Steuerung des Unternehmens sind, zu verbessern. Welche Herausforderungen sich in diesem Umfeld ergeben und was ihm bei Phoenix Contact besonders gut gefällt, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Die Anzahl an verschiedenen Jobbezeichnungen nimmt rasant zu. Dabei reicht die Stellenanzeige als Informationsquelle für einen Job oftmals nicht aus. Aus diesem Grund lassen wir unsere Mitarbeitenden selbst sprechen: Tobias Rust berichtet von seinen Projekten bei Phoenix Contact.

Was macht die Arbeit im Master Data Management für dich so besonders?

Stammdaten steuern ein Unternehmen und werden daher zurecht als zentrales Nervensystem bezeichnet. Bei der globalen Gestaltung dieses Nervensystems kann ich kreativ tätig werden. Gleichzeitig habe ich Kontakt mit Kolleginnen und Kollegen auf der ganzen Welt sowie aus unterschiedlichen Fachbereichen.

Seit meinem ersten Vorstellungsgespräch bei Phoenix Contact gefallen mir insbesondere die freundliche, entspannte Atmosphäre sowie der Umgang der Kolleginnen und Kollegen untereinander. Besonders die Zusammenarbeit in Teams, die sich aus jungen und erfahrenen Kolleginnen und Kollegen mit unterschiedlichsten Lebenswegen zusammensetzen, finde ich äußerst spannend und anregend. Hier kann jeder sein Wissen einbringen sowie vom Wissen des Teams profitieren, um gemeinsam die großen Aufgaben der Zukunft zu bewältigen.

Was wird oder ist dein nächstes Projekt?

Im Programm Global Data Excellence beschäftigen wir uns damit, Materialstammdaten im ganzen Phoenix Contact-Netzwerk zu harmonisieren und die damit einhergehenden Systeme und Prozesse zu verbessern. Das ist sehr wichtig, um das Unternehmen steuern zu können. Das Projekt ist ein fundamentaler Baustein für unsere Digital Transformation Roadmap. Das ist ein Großprojekt bei Phoenix Contact, das sich der Umstellung unserer Kern-IT-Infrastruktur widmet. In diesem Programm baue ich gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen ein internationales Netzwerk innerhalb von Phoenix Contact auf, koordiniere laufende Themen und leite selbst Teilprojekte. Ein Teilprojekt verfolgt z. B. das Ziel, exklusive Artikel für Kunden besser in unseren IT-Systemen verwalten zu können.

Haben sich deine Vorstellungen in Bezug auf deinen Job bestätigt?

Als ich zu Phoenix Contact gewechselt bin, war ich auf der Suche nach einem Job, bei dem ich inhaltlich tief abtauchen und gleichzeitig viel mit Menschen zu tun haben kann. Zudem war es mir wichtig, meine Aufgaben nicht streng nach Vorgabe, sondern mit großem Gestaltungsspielraum angehen zu können. Diese Rahmenbedingungen habe ich bei Phoenix Contact gefunden.

Tobias Rust gestaltet die digitale Transformation aktiv mit. Auf unserem Blog erhaltet ihr weitere Einblicke in die Berufsbilder von unseren digitalen Zukunftsgestalterinnen und Zukunftsgestaltern:

Digitale Transformation hautnah erleben | PHOENIX CONTACT

Digitalisierung des Wertschöpfungsnetzwerks | PHOENIX CONTACT

Digitalisierung fest im Blick | PHOENIX CONTACT

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 6

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

0 Kommentare