Leise rieselt der Schnee in diesem Januar auf die deutschen Straßen, Häuser und Felder. Für Betreiber von Windenergieanlagen kann dieses Wetter Gefahr für Anlagen, Umwelt und Personen bedeuten. Eine Lösung zur Eiserkennung von Phoenix Contact beugt dem vor.

Mehr lesen

Längere Rotorblätter, höhere Türme und größere Generatoren – die Industrie rund um die Windenergie steht nicht still. Windenergieanlagen werden technologisch stetig weiterentwickelt. Aber was passiert mit älteren Anlagen? Wie wird sichergestellt, dass die Anlagen auch in ein paar Jahren noch dem Stand der Technik entsprechen? Lest mehr dazu im heutigen Artikel.

Mehr lesen

Windenergieanlagen sind für eine Lebensdauer von 20 Jahren ausgelegt. In dieser Zeit sind die Rotorblätter extremen Umweltbedingungen und Beanspruchungen ausgesetzt. Eine kontinuierliche Lastüberwachung ermöglicht eine genaue Abschätzung der verbleibenden Lebensdauer. Mehr dazu im heutigen Blogbeitrag.

Mehr lesen

Windenergieanlagen sind oftmals den Belastungen von Blitzeinschlägen ausgesetzt. Blattbeschädigungen und Elektronikausfälle sind das Ergebnis der Einschläge. Meistens können Blitzeinschläge nicht direkt erkannt bzw. aufgezeichnet werden. Solche Aufzeichnungen werden von Versicherungen aber zunehmend gefordert, falls es zu Schäden kommt. Um eine Lösung zur Blitzstrommessung geht es im heutigen Beitrag.

Mehr lesen

Ohne Beleuchtung wäre es im Turm von Windenergieanlagen ganz schön dunkel. Oder habt ihr schon mal eine Anlage mit Fenster gesehen? Damit Techniker beim Auf- und Abstieg trotzdem etwas sehen, liefert Phoenix Contact ein entsprechendes System zur Turmbeleuchtung. Lest mehr darüber im heutigen Blogbeitrag.

Mehr lesen

Dass sogenannte Offshore-Windkraftanlagen auch auf See Wind in Energie verwandeln, ist keine Neuigkeit. Meist ist jedoch jedes Windrad fest im Meeresboden verankert. Nicht so Nezzy2. Mit PLCnext-Steuerungen ausgestattet, schwimmen zwei seltsam aussehende Windräder in der Ostsee.

Mehr lesen

Kritische Situationen mit dem Auto gibt es nicht nur auf der Straße. Auch auf Parkplätzen kann es zu Unfällen kommen, wenn beispielsweise die Beleuchtung nicht ausreicht oder falsch bemessen ist. Lest im Blogbeitrag, wie unsere Produkte Abhilfe schaffen können.

Mehr lesen

Die Anzahl an verschiedenen Jobbezeichnungen nimmt rasant zu. Dabei reicht die Stellenanzeige als Informationsquelle für einen Job oftmals nicht aus. Aus diesem Grund lassen wir unsere Mitarbeitenden selbst sprechen: Lukas Christ berichtet über seinen Entschluss, trotz unkomfortablem Arbeitsweg bei Phoenix Contact durchzustarten.

Mehr lesen

… ob sich nicht eine Funklösung findet. Windenergie liefert den Großteil des regenerativ erzeugten Stroms in Deutschland. On- und Offshore drehen sich immer mehr Rotoren, um nachhaltig Strom zu gewinnen. Damit eine Windenergieanlage überhaupt erst in Betrieb gehen kann, müssen Nachweise zur Sicherung der Stromversorgung und zum Schutz der Umwelt vorgelegt werden. Wie eine Funklösung von Phoenix Contact dabei unterstützen kann, erfahrt ihr im heutigen Beitrag.

Mehr lesen

Das Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald ist die höchste Statue Deutschlands. Mit einer Gesamthöhe von 54 Metern thront der Hermann auf dem „Grotenburg“ genannten Berg bei Detmold und bietet eine hervorragende Aussicht über das Umland. Bekanntlich suchen sich Blitze in der Regel hohe Objekte als Einschlagsziel aus. Daher war es nur sinnvoll, am Hermannsdenkmal ein Blitzstrom-Messsystem zu installieren. Mehr dazu lest ihr im Beitrag.

Mehr lesen