Eine fleißige „Elektrobiene“ aus Karlsruhe

Dass uns das Thema Nachhaltigkeit wichtig ist, das haben wir in diesem Blog schon in einigen Beiträgen beschrieben. Heute stellen wir ein weiteres Projekt vor, bei dem Phoenix Contact eine berufsbildende Schule dabei unterstützt hat, eine klassische Piaggio Ape 50 in ein E-Mobil umzuwandeln.

Die Väter der e-Ape: Studiendirektor Roland Hasenohr (links) mit den beiden Fachschülern Jochen Strubel (Mitte)und Sebastian Pfeiffer (rechts) – nicht im Bild die weiteren Fachschüler Patrick Zeh und Maximilian Mayer

Ein Projekt für die Technikerarbeit musste her für die vier angehenden staatlich geprüften Techniker Jochen Strubel, Sebastian Pfeiffer, Patrick Zeh und Maximilian Mayer. Gemeinsam mit ihrem Lehrer Roland Hasenohr war dies schnell gefunden. Die schuleigene Ape 50 des italienischen Herstellers Piaggio sollte zu einem Elektro-Mobil umgebaut werden.

Ape bedeutet auf Italienisch Biene, was den Charakter des Kleinlasters ganz gut beschreibt: klein, sehr wendig und sparsam im Verbrauch und Unterhalt – und dann auch noch gelb… eben eine kleine fleißige Biene, und jetzt eine E-Biene.

 

Der selbstgebaute Akku

Ausgebaut wurden der Verbrennungsmotor, das Schaltgetriebe und der Tank. Für die Elektronik wurden unterschiedliche hochwertige Komponenten von Industriepartnern gesponsert, wie von Phoenix Contact der Hochleistungssteckverbinder, um den selbstgebauten Akku an das Mobil anzuschließen. Da der Akku extern geladen wird, gibt es zwei und während das fleißige Gefährt in Karslruhe seine Arbeiten verrichtet, wird das andere an der Photovoltaik-Anlage der Schule geladen.

 

Drei Bienen mit einer Klappe

„Als Schulprojekt zum Thema Elektromobilität hat unsere e-Ape inzwischen eine hohe Strahlkraft weit über den Schul-Campus hinaus“, resümiert Hasenohr. „Wir schlagen mit der e-Ape – um mal in der Fahrzeug-Terminologie zu bleiben – drei Bienen mit einer Klappe, denn das Fahrzeug ist Unterrichts­gegenstand, Lastentransporter und Image-Träger zugleich.“

Aus unserer Sicht ein tolles Projekt mit Zukunft und Vorbildcharakter.

Und wer weiß, vielleicht nimmt die kleine Biene auch mal an der Wave Trophy teil, so wie unsere eYoungsters ab dem 11. Juni.

Wie nützlich war dieser Artikel?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen

0 comments

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Webseite verwendet Cookies. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung