Aus Blomberg in die ganze Welt

From |

Intelligente Infrastruktur bereitstellen – das ist der Beitrag von Pascal Köhler aus dem Bereich Logistik. Hier im Blog berichtet er von seinem Weg ins Unternehmen und seinen Aufgaben und Projekten als Prozessanalyst. Lest mehr.

Pascal Köhler in der Logistik von Phoenix Contact

Nach meinem Abitur stand für mich fest, dass mein Weg in die Logistik führt. Die Logistik verbindet alle Waren- und Informationsflüsse von der Quelle bis zur Senke. Die große Herausforderung ist es, das richtige Produkt in der richtigen Qualität zur richtigen Zeit und am richtigen Ort auszuliefern – auch unter der Betrachtung der richtigen Kosten und Informationen.

Mein Weg in die Logistik begann mit der Ausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen. Bei einem der globalen Branchenführer für Logistikdienstleistungen konnte ich bereits erste Erfahrungen und Kenntnisse erlangen, die für mein nachfolgendes duales Studium in der Hansestadt Bremen essenziell waren. Durch die Kombination aus Theorie und Praxis und dem erlangten Logistik-Know-how habe ich mich entschlossen, nicht nur einen Teil der Waren- und Informationsflüsse mitgestalten zu wollen, sondern ganzheitlich Logistikprozesse mitzugestalten und zu steuern.

Über München, Hamburg, Frankfurt und Köln zurück in die Heimat

Die Messe- und Eventlogistik führte mich zunächst an die größten zentralen Messeplätze Deutschlands. Mehrmonatige Aufenthalte an den vier Standorten München, Hamburg, Frankfurt und Köln sowie die ganzheitliche Betrachtung der Logistikprozesse rundum den Messeplatz ermöglichten mir einen detaillierten Einblick in die vielseitigen Logistikprozesse von Messe- und Eventgütern.

Mein Wunsch war es jedoch seit jeher, den ganzheitlichen Logistikprozess mitzugestalten und die Prozesskette von der Produktion eines Gutes bis hin zur Auslieferung und dem Einsatz des Produktes mitzuerleben. Auf der Suche nach einem innovativen und international tätigen Unternehmen mit spannenden Produkttechnologien stieß ich auf Phoenix Contact in Blomberg.

Mein Start bei Phoenix Contact

Bereits der erste Projektauftrag in der Bewerbungsphase forderte die Aufstellung erster logistischer Konzeptansätze und ließen mich in die vernetzte Welt von Phoenix Contact eintauchen.

Nach einem erfolgreichen Start in Blomberg erhielt ich ein umfassendes und individuelles Einarbeitungsprogramm. Dies ermöglichte es mir, schnell einen ganzheitlichen Einblick in das Familienunternehmen Phoenix Contact zu erhalten und das bestehende Team kennenzulernen.

Maßgeschneiderte Logistikkonzepte

Heute bin ich ein Teil der Corporate Unit Logistics und kümmere mich täglich um die Analyse, Entwicklung und Etablierung komplexer Logistikprozesse. Dabei bin ich mit einem internationalen Team tätig, um eine reibungslose sowie zuverlässige Bereitstellung und Versendung von täglich 127 Tonnen von Elektro- und Automatisierungstechnologien in die ganze Welt zu garantieren. Von Blomberg aus in die ganze Welt erstellen wir maßgeschneiderte Logistikkonzepte für die Phoenix Contact-Gruppe und arbeiten kontinuierlich an der Optimierung bestehender Logistikprozesse.

Pascal Köhler arbeitet seit Mai 2017 in Blomberg in der Corporate Unit Logistics. Er ist gemeinsam mit seinen Kolleginnen und Kollegen dafür verantwortlich, Logistikprozesse zu gestalten und weltweit bei den Tochtergesellschaften auszurollen. Privat lebt er in Lage–Müssen.

Share

Weitersagen

Erzähl Deinen Freunden von uns!

Kontakt

Leave a Reply

Your email address will not be published.