„Safety meets security“ –Sicherheitslösungen für vernetzte Automatisierungssysteme

Von |

Die funktionale Sicherheit richtet sich nach vielen Gesetzen, Normen und Richtlinien. Es ist genau festgelegt, welche Sicherheitsanforderungen für den Betrieb einer Maschine oder Anlage erfüllt sein müssen.  Auch in Bezug auf Cybersecurity sind Unternehmen dazu verpflichtet, IT- und Informationssicherheit zu gewährleisten. Jedoch ist es Maschinenherstellern und Anlagenbetreibern nicht immer möglich alle Sicherheitsrisiken zu identifizieren und einzuschätzen. Aus diesem Grund ist es bei vernetzten Automatisierungssystemen nicht nur wichtig, die Anforderungen der funktionalen Sicherheit zu erfüllen, sondern auch das gesamte System vor äußeren Angriffen zu schützen. Unser Senior Specialist Safety, Carsten Gregorius, hat sich genau mit dieser Thematik befasst um die Schnittstellen zwischen Functional safety und Cybersecurity zu ermitteln, bewerten und Handlungsempfehlungen zu geben.

Hier bekommen Sie weiterführende Informationen in dem Fachbeitrag von Dipl.-Ing. (FH) Carsten Gregorius, Senior Specialist Safety im Geschäftsbereich I/O and Network, zu dem Thema „Safety meets security – Gemeinsame Strategie erforderlich“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.